IMG_7426_2
IMG_7423
IMG_7409
IMG_7418_2
IMG_7422
IMG_7372
IMG_7424
VAS_Axonometry_sm
VAS-EN-GR-EG-001-01-P

Erdgeschoss

VAS-EN-AN-OW-001-01-P_04_neu

Ansicht Nord-Ost

200430_VAS-EN-SC-AB-001-01-P-Kopie

Schnitt A-A

VAS-EN-SC-CD-001-01-P_04_neu

Schnitt D-D

VAS-EN-SC-CD-001-01-P_02_neu

Schnitt C-C

200417_VAS-Farb-und-Materialkonzept-2
200417_VAS-Farb-und-Materialkonzept-3
VAS_MILA_sm2
IMG_0589-1
IMG_0658
IMG_0664
IMG_6069

 

 

 Haus V
Yin Yang im Panketal

Das Einfamilienhaus wurde in den 1930er Jahren in Massivbauweise errichtet und in den 2010er Jahren mit einem Dämmputz und einer Kunstoffverkleidung in „Klinkeroptik“ versehen. Der Entwurf sieht die Aufdopplung des Volumens in Fortführung der bestehenden Gebäudeform vor.
Im Bezug auf Material und Ausdruck kontrastiert die Erweiterung in leichter Holzkonstruktion mit transluzenter so wie transparenter Ausfachung in Polycarbonat und Glas den dunklen und geschlossenen Bestandsbaukörper. Auch der offene Inneraum der Erweiterung mit Galerie bildet einen Gegensatz zu dem alten kleinteilig verschachtelten Gebäudeteil.

Ort: Panketal, Brandenburg
Team: Giacomo Ceccarelli, Giorgio Poligioni, Simone Skiba, Philipp Stachat, Jakob Tigges
Bauherr: privat
Zeitraum: 2019-2021