PLY_axonometrie-1
Plan-1
Plan-2

Place Lalla Yeddouna
Beispiel sinnlichen Stadtumbaus in der Medina von Fez

Der Vorschlag konzentriert sich auf die einzigartige urbane Morphologie der Medina von Fez in der Gegend, die als Bin Lamdoun bekannt ist. Die Gesamthomogenität der Medina ergibt sich aus der vielfältigen Wiederholung einer begrenzten Anzahl traditioneller Gebäudetypen. Dennoch besteht es aus einer narrativen Abfolge eigenwilliger Raumsituationen.

Die Fortsetzung dieser Erzählung ist der Kern unseres Vorschlags. Jedes hinzugefügte Gebäude buchstabiert ein morphologisches Thema als typologische Antwort auf einen bestehenden topografischen Vorteil. Grundsätzlich werden der Lalla Yeddouna Platz und seine Gebäude zum Fluss Fez neu ausgerichtet. Das Projekt basiert auf der Überzeugung, dass eine wertvolle zeitgemäße Nutzung die beste Konservierungspraxis für das beeindruckende städtebauliche und architektonische Erbe darstellt.

Location: Fez, Marokko
Team: David Kaufmann, Sean Pepe, Jakob Tigges, Nino Tugushi
Bauherr: Government of the Kingdom of Morocco, Agency of Partnership for Progress
Zeitraum: 2010